Januar 2019

Das vergangene Jahr war sehr turbulent und aktiv, wie unser ganzes Leben ;-) Darum gabs leider keine Einträge...

Noch kurz zu der Rennsaison 2018 zusammengefasst: Wir waren sehr zufrieden mit der Leistung der Hunde - vor allem das sehr strenge Sedivackuv Long mit 333 km in 4 Tagen und 1 Nachtlauf war sehr fordernd und haben die Hunde super gemacht. Vor allem der kleine Uso hat sich in dieser Rennsaison zu einem Top-Leithund entwickelt der immer fröhlich und parat war, auch nach 90 km oder nach der zweiten oder dritten oder vierten Schlaufe :-)
Alle Rennen konnten wir auf dem Podest beenden, eine schöne Belohnung für ein tolles Team...

Im August kam dann unser 3. Kind Andrej zur Welt und wir geniessen unsere kleine grosse Familie sehr.

Die Hunde kamen natürlich trotzdem nicht zu kurz - am Ferienpass haben wir zum Beispiel im Frühling und Herbst teilgenommen, wo an nur einem Tag über 60 Kinder bei uns waren und mit den Hunden trainieren, streicheln und füttern helfen durften. Es hat allen viel Spass gemacht.

Im Herbst dann begann schon wieder das Training. Leider mussten wir dann auch unseren geliebten Siran krankheitsbedingt gehen lassen. Er war noch viel zu jung und ein ganz toller Hund. Die ganze Saison 2018 ist er noch als Leithund im Rennteam mitgelaufen, im Frühling kam der Einbruch und im Herbst mussten wir ihn nach stationärem Tierklinikaufenthalt schweren Herzens gehen lassen. Unseren alten Hunden, Paluk und Benkku (werden im Sommer 12 Jahre alt) geht es dafür noch top. Paluk wird sogar am Sedivackuv Long ein befreundetes Team am 222 km Rennen unterstützen, ein unglaublicher Hund. Benkku ist nach seinem Bandscheibenvorfall an der HWS Rentner und geniesst das Spazieren. Qivaq hat auch etwas Mühe mit der Schulter und ist nun nicht mehr im Rennteam. Ohne Siran haben wir noch 8 Hunde im Training und im Rennteam:

Qadar, 10: Der unverzichtbare, zuverlässige Leithund
Sikko, 8: Ein toller Arbeiter und erfahrener Leithund
Uso, 6: Unsere Rakete und ebenso unverzichtbarer Leithund
Ulvy, 6: Unsere Maschine im Team und Wheel
Arent, 4: Der stille Chrampfer
Amarok, 4: Je nach Tagesform macht er es sehr gut :-)
Wobask, 2: Top motivierter Jungspund und sehr konstanter Arbeiter
WaChuck, 2: Kleines Maschinchen und viel Potential

Durch den späten Schnee und dann die hohe Lawinengefahr sind auch wir etwas im Verzug mit Schneetraining, staunen aber trotzdem immer wieder und immer noch ob der Leistung dieser erstaunlichen Hunde und sind gespannt wie die Rennen laufen werden. Die Rennplanung findet ihr unter News.

 

 

Januar 2018

Die Zeit läuft und läuft... Wir haben im Herbst 2017 und Winter 2018 gut trainieren können und sind jetzt im Januar 2018 bereit für unsere Rennplanung. Andy wird unser 8-Hunde-Rennteam fahren und Janine sich um die anderen Hunde und Kinder kümmern. Andy wird alle Rennen der Ultimate-Sleddog-Challenge fahren und wir sind gespannt, wie es unser diesjähriges Team packt. Es wirkt vielversprechend, wir konnten gut auf Schnee trainieren und ausser den letzten Tagen (Sturm) können wir uns nicht beklagen.

 

Januar: www.sedivackuv-long.cz

Ein wunderschönes Langstreckenrennen im Adlergebirge der Tschechischen Republik.
Es warten lange Etappen, die Hunde laufen:

Dienstag – 55km Höhenmeter 1753 m

Mittwoch – 82 km Höhenmeter 2670 m

Donnerstag – 86 km Höhenmeter 2732 m

Freitag – 76 km Höhenmeter 2523 m

Samstag – 33 km Höhenmeter 945 m

Gesamt 332 km Gesamthöhenmeter 10 623 m

 

 

Es gibt am Rennen einen Live-Ticker, wo sich die Teilnehmer gerade befinden, ihr könnt also Andy's Position im Rennen direkt verfolgen: http://www.czechlongtrail.tombru.com/na_trati.htm

 

Februar:

Inzell, Deutschland - ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/

Trans-Alp, Schweiz - ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/

 

März:

Gadmen, Schweiz - ein Sprint (Kurzstrecken-) Rennen das uns sehr gefällt und den Hunden zwischendurch gut tut...

 

März:

Innerkrems, Österreich - ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/

 

April 2017

Wie die Zeit läuft! Schon wieder geht es gegen den Sommer und wir berichten gerne über unsere erfolgreiche Saison.

Dieses Jahr ist Andy alle Rennen gefahren, da wir Ende März nocheinmal einen Familienzuwachs (zweibeinig :-) erwartet haben.

Andy ist 4 Mittel- und Langstreckenrennen und 1 Sprint-Rennen gefahren und erreichte bei allen Rennen einen Podestplatz.

Gestartet ist die Saison im Januar mit dem Sedivackuv Long, wo Andy einen tollen dritten Platz erreicht hat. Das ganze Team hat keine Schwächen gezeigt und alle erreichten fit und gesund im Ziel.

Dann stand das TransAlp auf dem Programm. Leider musste dort wieder die Etappen gekürzt werden in Les Diablerets. Trotzdem wurde es ein sehr schönes Rennen und Andy erreichte mit dem Team den 2. Platz hinter Julie Travardon.

 

Eine Woche später reiste Andy nach Inzell wo das dritte Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/ stattfand.
Auch dort fuhr Andy mit dem Team auf den 3. Platz, Reinrassig gewertet sogar den 2. Platz.

 

Kurz darauf reisten wir nach Gadmen ans Sprint-Rennen. Dort erreichte das Schneehunde-Team einen guten 2. Platz, leider bei sehr wenig Konkurrenz.

 

Im März fand dann in Österreich in der Innerkrems das Abschlussrennen statt. Auch dort lief unser Team zuverlässig und motiviert und fuhr auf den 1. Platz.

 

Somit hat Andy bei der Ultimate Sleddog Challenge alle Rennen beendet und fuhr sogar bei allen Rennen auf Podestplätze.

Wir sind sehr stolz auf unser Team, das dieses Jahr komplett verletzungsfrei und sehr konstant gearbeitet hat.

Das Team 2017:

Paluk 10
Qivaq, Qadar 8
Siran, Sikko 6
Uso, Ulvy 4
Arent, Amarok 2

Wir sind gespannt auf nächstes Jahr, wo auch WaChuck und Wobask mit am Start sein werden - die Junghunde zeigen tolle Anlagen und wir sind gespannt...

Januar 2017

Über Weihnacht/Neujahr hat leider der Schnee etwas gefehlt - wir waren wie viele andere auch mit dem Wagen unterwegs :-/

Aaaaber jetzt endlich ist der Schnee doch noch gekommen und wir konnten ein paar tolle Scheeläufe bei uns zu Hause absolvieren.

Die Hunde sind topfit und wir freuen uns auf die kommenden Tage - denn inzwischen sind wir in Destne in der Tschechischen Republik angekommen, die 9-Stunden-Fahrt verlief problemlos und hier herrschen perfekte Bedingungen und wir freuen uns sehr auf unsere "Renn-Ferien".

Ihr könnt uns verfolgen unter:

www.sedivackuv-long.cz

 

Der Checkpoint-Monitor, damit ihr genau live sehen könnt wo Andy im Moment unterwegs ist:

http://www.czechlongtrail.tombru.com/na_trati.htm

 

 

 

November 2016

Die Temperaturen sind jetzt endlich kälter geworden... Die Hunde sind sehr fit, das viele Frischfleisch tut ihnen gut - um so aktiver sind sie jedoch auch zu Hause und spielen oft miteinander. Die Welpen machen es super, sie sind unermüdlich und begleiten uns bereits an den Trainingsläufen.
Wir freuen uns jetzt, dass es bald Schnee gibt - dann bleibt das Trainingszeug, wir und die Hunde einmal wieder sauber :-)

Oktober 2016

Wir trainieren fleissig und freuen uns auf die hoffentlich bald noch kälteren Temparaturen... :-)
Im Oktober hat wieder der Ferienpass der Schule stattgefunden. Am Morgen beim Zwingerbesuch waren die Kleinen voll mit dabei, haben gestreichelt, gebürstet und bei der Fütterung geholfen. Am Nachmittag dann sind wir mit 12 grösseren Kindern in den Wald gefahren und sie durften je eine Runde mit den Hunden mitfahren. Die selber gemachten HotDogs mit "Steckenbrot" haben wir dann dankbar verschlungen.
Zum Glück war das Wetter einigermassen passend, schön kühl und nur ganz wenig Regen - den Kindern, Hunden und auch uns hat es Spass gemacht und wir freuen uns auf nächstes Jahr!

 

 

 

Weitere Beiträge ...

  1. September 2016
  2. Juni 2016