Blog/Tagebuch 2012/2013

26.03.2013
So, Innerkrems als letztes Rennen ist vorbei und wir konnten die paar Tage mit den Hunden geniessen. Die Anreise war wie immer laaang, aber der Empfang dafür um so herzlicher im Gasthof Raufner. Andy startete mit 5 Hunden, ich mit 4 Hunden. Dass Innerkrems die Europameisterschaft Distance der FISTC ist, haben wir im Vorfeld gar nicht realisiert, also habe ich mich noch für die Europameisterschaft gemeldet. Der erste Lauf ins Biwak lief problemlos, es war auch nicht allzu kalt und ein perfekter Abend für ein Biwak. Die vorangehende Strecke hat doch an den Kräften gezehrt und so gingen wir etwas früher als letztes Jahr schlafen. Am nächsten Tag dann wieder Start und Rundfahrt mit traumhafter Sicht über die Dolomiten. Die Strecke war wie immer anspruchsvoll aber ohne die Grünleitennockabfahrt halb so schlimm 🙂
Eigentlich wollten wir ja schön gemütlich fahren, die Hunde waren aber wieder fit und wollten es so gar nicht gemütlich. Also lief alles in flottem Tempo, trotz Gewicht im Schlitten. Nach 2 h 22 min. waren wir bereits wieder zurück im Ziel.
Leider kam nach dem 2. Lauf Sturm auf und der 3. Lauf musste wegen schlechter Sicht abgesagt werden. Aber man konnte ohne Zeitmessung die Nockalmstrasse hoch und runterschlitteln – dies haben wir natürlich sofort gemacht und diesen letzten Lauf zusammen gemütlich geniessen können.
Janine: 1. Platz    Andy: 2. Platz
Jetzt sind wir wieder zurück und geniessen den Schnee hier in den Bergen noch etwas, wir hoffen er hält bis im Juni 🙂

02.03.2013 
Wir haben geheiratet 🙂 Natürlich im Schnee, in den Bergen mit unseren Liebsten – es war ein wunderschöner Tag und auch die Party am Abend mit all unseren Freunden hat riesig Spass gemacht! Jetzt geht es dann weiter an unser „Flitterrennen“ – Innerkrems (Ö) wird unser Abschlussrennen der Saison 2012/13. Andy wird mit 5 oder 6 Hunden fahren, Janine mit 4 Hunden – wir werden es etwas gemütlich nehmen und die Tage nach unserer Hochzeit geniessen…

25.02.2013 
Wir sind zurück von der Trans-Thüringia. Leider mussten wir auf der zweitletzten Etappe (auf dem Weg ins Biwak) das Rennen abbrechen. Bis dahin waren wir auf dem 2. Zwischenrang, die 6 Hunde sind super gelaufen und haben alles toll gemeistert (und das ohne Pool-Hund). Leider begannen Hunde auf dieser Etappe sich unterwegs zu erbrechen und zeigten auch sonst nicht die gewohnte Leistung. Die Strecke wurde zu einer Qual und so habe ich unterwegs schweren Herzens entschieden, die Strecke abzukürzen und das Rennen nicht zu beenden. Nach einer Rekonvaleszenzzeit nun zu Hause sind die Hunde wieder fit und motiviert. Andy war am Wochenende in Gadmen an einem Sprintrennen, das erste Rennen für Siran und Sikko, die jetzt alt genug für die Rennen geworden sind. Sie haben es sehr gut gemacht und Andy hat mit 9 Hunden, leider ohne grosse Konkurrenz den 1. Platz erreicht. Nun werden wir noch in Innerkrems an einem 3-Tage-Rennen mit Biwak teilnehmen und freuen uns auf diesen Rennsaison-Abschluss. Voimakas wir leider diese Saison keine Rennen mehr laufen, seine Pfotenverletzungen sind immer noch nicht verheilt…

08.02.2013 
So, Schlitten sind wieder gepackt und die Hunde freuen sich auf das nächste Rennen. Janine wird mit 6 Hunden starten, da Voimakas leider momentan ganz schlechte Pfoten hat und die anderen Hunde noch zu jung für die Rennkategorie sind. Andy wird sich während den Läufen um die jungen und rekonvaleszenten Hunde kümmern 🙂 Wir freuen uns sehr auf spannende Tage – ihr könnt unser Erlebnis mitverfolgen unter: www.trans-thueringia.de

05.02.2013 
Wir sind wieder am packen für das Trans-Thüringia… Bis jetzt war die Saison 2013 für das Team Schneehunde erfolgreich. Das Alpentrail (264 km, 8500 Höhenmeter) war super, im Anschluss sind wir direkt weitergereist an das Sedivackuv Long in der Tschechischen Republik. Dort sind die Hunde weitere 233 km und ca. 8000 Höhenmeter gelaufen, sie haben es super gemacht! Laurin mit seinen 10 Jahren ist einige Etappen in lead gelaufen – er kann es einfach 🙂 Jääkarhu, Paluk und Qadar sind in allen Kombinationen sehr gute und verlässliche Leithunde. Qivaq und Benkku sind keine Leithunde aber tolle, motivierte Team- und Wheelhunde. Voimakas ist ebenfalls Etappen in lead/team/wheel gelaufen, leider musste ich ihn vor dem Biwak aus dem Rennen nehmen, er hatte sich das Tarsalgelenk vertreten und zudem sehr in mitleidenschaft gezogene Pfoten. Andy hat mit den 12-jährigen Senioren und Siran und Sikko in der Kategorie Tour teilgenommen und auch das Biwak mitgemacht. Für Siran und Sikko das erste Biwak, sie haben es super gemacht, waren sehr ruhig und haben sich bald wie die anderen hingelegt und geschlafen. Roman war mit einem tollen jungen, frischen 8er Team jedoch für alle unschlagbar, herzlichen Glückwunsch! Wir haben mit unserem Team den 2. Platz erreicht und sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Leider haben über 70% (!) unserer Kategorie das Rennen aufgegeben, schade.

22.1.2013 
Das Alpentrail ist vorbei und war eine tolle Erfahrung. Wunderschöne, anstrengende und abwechslungsreiche Trails, interessante Herausforderungen wie Massenstart und tolle Leute – es hat wirklich viel Spass gemacht! Der inoffizielle 2. Platz in der 6-Hundeklasse freut uns natürlich ganz besonders…

Jetzt sind wir aber bereits wieder am Sedivackuv Long in der Tschechischen Republik und sind gespannt was da kommt. Die Hunde sind fit und wir hoffen dass sie auch diese Herausforderung mit so viel Freude wie bisher laufen.

Ihr könnt unseren jeweiligen Standort auf der Strecke via Internet verfolgen: www.sedivackuv-long.cz

14.01.2013 
Wir sind am Alpentrail und geniessen den Schnee in Italien. Die ersten zwei Etappen sind absolviert, die Hunde sind gut gelaufen und geniessen jetzt die Pausentage vor den nächsten Etappen. Die Strecken waren bisher wunderschön und anstrengend. Wir sind gespannt, wie es weiter geht…

08.01.2013 
Die Rennsaison startet und wir sind gespannt was da kommen wird… Lasse ist aus dem Rennteam ausgeschieden, er hat nach einem Bandscheibenvorfall auf Langstrecken zu viele Probleme. Er wird Andy in der Touren-Kategorie leiten und mit den beiden Junghunden und zwei gut trainierten Senioren (12-jährig) die kürzeren Strecken laufen.
Laurin ist als 10-jähriger noch voll dabei und immer noch ein toller Leithund. Jääkarhu und Voimakas wollen auf jeden Fall laufen und sind fit. Paluk unser Energiebündel ist wie immer „allzeit bereit“. Benkku freut sich ebenfalls auf Schnee. Qivaq und Qadar schlagen sich trotz schwerer Operation vor einem Jahr sehr gut und wir hoffen auf eine weitere gute Saison mit ihnen. Siran und Sikko sind noch zu jung für die MD und LD-Rennen und „dürfen“ aus der Ferne zusehen und Erfahrungen sammeln.

04.01.2013 
Das Trainingslager über Weihnacht-Neujahr ist vorbei, wir hoffen ihr habt die Weihnachtstage geniessen können. Wir waren natürlich im Schnee und haben die Hunde aufs Alpentrail und Sedivackuv Long vorbereitet. Gespannt sind wir auf die Rennen und sind schon fleissig am packen…

Übrigens – am Sonntag, 13. Januar um 18.15 Uhr kommt auf SRF 1 ein Beitrag über Andy und unser Team in der Sendung „Tierische Freunde“. Ich hatte am Drehdatum leider Prüfungen und konnte nicht dabei sein – ich bin gespannt 🙂

10.12.2012
Juhuuu der Schnee ist da – und wieviel Schnee… Wir und die Hunde geniessen es!
Die Prüfungen sind auch alle durch und jetzt habe ich endlich endlich wieder mehr Zeit auch etwas für meine Fitness zu tun – gleich nach den Prüfungen habe ich das erste Berglauftraining mit 600 Höhenmetern gemacht, es ging erstaunlich gut…
Die Teilnahme am Alpentrail ist inzwischen auch definitiv, Anmeldung ist bestätigt, Hotels gebucht und Urlaub gesichert – ich freue mich sehr und bin gespannt was da so kommen wird!

20.11.2012
Wo ist der Schnee hin??? Unsere Schlitten stehen immer noch parat zum einladen…
Leider kommt aber wieder der Quad zum Einsatz. Die Hunde sind fit und geniessen die regelmässigen Trainingseinheiten. In 3 Wochen ist Prüfung, es ist also auch sonst viel zu tun… 

So nebenbei – Alpentrail ist angemeldet, leider habe ich eigentlich noch keinen bestätigten Urlaub und hoffe einfach dass es noch klappt.

Ach ja und noch etwas ungewöhnliches: unsere beiden S-Jungs sind jetzt sage und schreibe 15 Monate alt und heben immer noch nicht das Bein. Medizinisch ist alles i.O., es ist lustig mitanzuschauen wie sie sich immer noch Mühe geben unserem „Testosteronhaufen“ zu zeigen dass sie kein Risiko sind – vielleicht werden sie ja eines Tages doch noch richtige Männer 🙂

29.10.2012
Erste Trainings im Schnee, ist das nicht wundervoll – und das direkt vor der Haustüre…
Bei Vollmond in der Nacht Schlittenfahren ist toll, die Hunde spinnen ab den tiefen Temperaturen und sind top motiviert – das macht Spass!

08.10.2012
Es ist wieder recht warm, unsere Trainingsstrecken noch kurz aber intensiv. Auch ansonsten gibt es viel zu tun, bald sind Prüfungen und ich fleissig am üben…