Blog Tagebuch 2010/2011

26.04.2011
Über die Osterfeiertage haben wir eine Wanderung auf den Pilatus unternommen – natürlich wieder mit 2 Hunden. Teilweise sind steile Abhänge mit Seilen gesichert und zuoberst gibt es noch offene Gitterrosttreppen zu überwinden, für Hunde sicherlich grenzwertig aber noch zu machen. Es hat auf jeden Fall Spass gemacht, die 1600 Höhenmeter haben wir in 4 Stunden überwunden – Husky-Tempo halt. Schnee hat es natürlich auch noch in den oberen Lagen, die Hunde hatten Freude am Weiss… Mehr Fotos unter Ausflüge 2011.

17.04.2011
Da die geplante Dachstein-Tour in Österreich abgesagt wurde, sind wir in der Schweiz noch etwas in den Bergen auf Schnee gewesen. Jetzt ist der Schnee aber in den unteren Lagen, bzw. bei den Parkplätzen wirklich knapp. Und da wir die Schlitten nicht so einfach wie Skis bis zum Schnee hochtragen können, waren es die letzten zwei Touren dieses Jahr. Eigentlich wollten wir über Ostern nochmals in die Aletsch-Region, aber es hat bereits auch dort im Tal keinen Schnee mehr und starten ist für uns so unmöglich. Schade, das Wetter hätte super gepasst, aber eben – Schnee, Wetter, Zeit, Gesundheit – alles muss passen.

12.04.2011
Wir waren bereits an 2 Touren (s. Touren 2011) und hoffen auf viele weitere Schönwetterwochenenden im Schnee, es war traumhaft.

15.03.2011
Andy ist erfolgreich in Les Mosses gestartet und ist mit dem erreichten 2. Rang zufrieden. Jetzt ist die Rennsaison definitiv abgeschlossen und wir freuen uns auf die eine oder andere Hochtour. Ansonsten steht auch schon der Frühling vor der Türe – Lasse ist unser erster Hund, der sein Fell abwirft. Andy und ich sind nun schon etwas „geschlaucht“ von der Saison und freuen uns vor allem auf eines – AUSSCHLAFEN…
 unser „Kamel“

01.03.2011
Bericht und Fotos über das Sedivackuv Long ist verfasst und findet ihr unter „Schneerennen 2011“. Wir sind jedes Wochenende an Rennen in der Schweiz unterwegs und unter der Woche beschäftigt mit umpacken, neupacken und putzen :-). Kommt der Schnee vielleicht irgendwann doch nochmal ins Mittelland, wir haben so gehofft. Naja, zum Glück haben wir noch die Berge – unser Ziel ist es schon bis Ende April auf Schnee fahren zu können.

15.02.2011
Am Wochenende waren wir auf der Tour des CSCPT in Gryon, es war toll auf Schnee!! Die Hunde (und auch wir) waren begeistert dabei und haben die Sonne am Nachmittag in vollen Zügen genossen. Es war eine gemütliche Runde mit den teilnehmenden Mushern und es hat uns viel Spass gemacht. Zudem konnten wir Benkku in lead weiter testen und er hat überholen und head on passing gelernt und es neben Lasse wirklich gut gemacht.

Jetzt am kommenden Wochenende 19.02./20.02.2011 findet das Sprint-Rennen in Gadmen statt. In der Kategorie Sprint dürfen Hunde ab 1-jährig starten – also werde mit allen 8 Hunden an den Start gehen. Für die Youngsters ist das eine prima Übung. Und Benkku am ersten Rennen in lead werde ich auch gleich versuchen, mal schauen was passiert…

07.02.2011
… und schon wieder zu Hause. Das Wetter hat einen Strich durch aller Rechnung gemacht, die Trans-Thüringia musste kurzfristig abgesagt werden. Über Nacht kam der Wind und der Regen – der gesamte Trail ist vor aller Augen weggeschmolzen. Es tut uns leid um das schöne Rennen, die lange Fahrt für die Hunde und vor allem auch für das Orga-Team, das alles mögliche noch versucht hat. Wir kommen sicherlich nächstes Jahr wieder, aber bitte pünktlich Schnee bestellen, das ist das weisse flauschige kalte Ding, das vom Himmel fällt 🙂
Leider sieht es ja auch in der Schweiz nicht wirklich gut aus mit Schnee, wir hoffen jetzt auf doch bald eine Wetteränderung, dass wir ENDLICH wieder auf Schnee fahren können.

01.02.2011
Da sind wir wieder… Alles ist in der Garage zum kurz trocknen aufgehängt, es geht am Wochenende bereits wieder weiter zum Trans-Thüringia in Deutschland.

Tschechien war toll – viel Schnee, schönes Wetter, kalte Temperaturen, super Trails, super Orga – genau so wie wir es lieben. Benkku hatte zwar kurz vor Abreise eine Bronchitis eingefangen, konnte sich aber gerade noch rechtzeitig soweit erholen, um doch noch mitzulaufen.
Die Hunde waren einfach toll drauf und sind super gelaufen. Wir durften einen 1. Platz in der LT2 und viele schöne Erinnerungen nach Hause nehmen. Besonders stolz sind wir natürlich, mit nur 6 Hunden auch die 8- und 12-Hunde-Teams zeitlich überholt zu haben. Am meisten freut uns aber, dass wir mit allen 6 gestarteten Hunden jede Etappe fahren und keinen Hund verletzungs- oder müdigkeitsbedingt laden oder rausnehmen mussten. Alle sind alles gelaufen.
Besonders Spass gemacht hat die letzte 35-km Etappe bei kalten Temperaturen nach der Biwak-Etappe. Die Hunde genossen den guten Trail, gaben richtig Gas und sind praktisch alles galoppiert. Die 2 h für 35 km inkl. natürlich dem „Berganstieg“ konnte niemand unterbieten und sogar die Hounds-Teams waren langsamer.
Paluk ist sein erstes Rennen in lead gelaufen und hat es toll gemacht. Überholen und Tempo machen kein Problem.
Auch Jääkarhu war ein super Leader und gar nicht mehr aus dem Galopp zu kriegen. Einfach ein toller Arbeiter.
Lasse konnte das ganze Gespann nach vorne reissen, wenn zu lange getrabt wurde.
Laurin ist gesundheitlich besser dran als die Jahre zuvor und zeigt dies in seiner konstanten Arbeit.
Bei Voimakas hat sich das Laufband-Training mit ihm ausgezahlt – zwar wird er nie ein Galopper werden, aber sein Trab-Tempo macht ihm keiner nach. Ausserdem beginnt dieser Hund bei einer Pause nach 50 km sofort mit Motzen und Weiterwollen (oder er wollte mir keinen angebotenen Rum unterwegs gönnen).
Benkku war noch etwas angeschlagen und hat nicht so gearbeitet wie sonst – was wir ihm aber gerne verzeihen, ist er doch alles mitgelaufen ohne zu zögern.

Andy ist mit den beiden Junghunden und 5 ausgeliehenen älteren Hunden jeweils die k.o.-Strecke gefahren (35 km). Die Junghunde haben das super gemacht, haben überholen und Skijörer, Fotografen und Radfahrer passieren gelernt. Auch die Biwak-Etappe haben alle mitgemacht, die beiden Junghunde waren sehr aufmerksam und vorbildlich.
Obwohl die Tourenklasse nicht gewertet wurde und Andy natürlich rücksichtsvoll gefahren ist, hat das Senior/Junior-Gespann beachtlich gute Zeiten erreicht.

Wir sind stolz auf unsere Hunde und freuen uns auf weitere schöne Erlebnisse in dieser Saison.

20.01.2011
So, wir sind bereit – die ersten Sachen sind gepackt und am Montag werden wir uns Richtung Tschechische Republik aufmachen. Wir freuen uns sehr, die Hunde sind gesund und motiviert.
Den Rennverlauf bzw. Standorte der jeweiligen Rennteilnehmer kann man mitverfolgen unter http://www.czechlongtrail.com/2010/content-en/index.php
Bis bald…

Übrigens, dies war die Bootie (Hundeschuh-Lieferung) Saison 2011:

13.01.2011
Regen, regen, regen – wann kommt endlich der Schnee wieder… Wir trainieren vor allem am Wochenende in den Bergen, d.h. aber natürlich immer 4 Stunden autofahren täglich und natürlich immer wieder die Ein- und Auspackarbeit zusätzlich. Aber man tut, was man kann – dafür werden wir mit schönen Schneetrainings entlöhnt 🙂
Bald muss wieder für das Sedivackuv Long gepackt werden, man kennt die Materialschlacht, wenn man mit 12 Hunden verreist…
Heute abend erwartet uns aber zuerst eine Schlammpackung beim Training.

02.01.2011
Das neue Jahr hat begonnen und wir freuen uns sehr auf viele interessante Erlebnisse.
Über die Festtage waren wir bei unseren Familien und haben dies direkt mit Trainings für die Hunde verbunden. Eigentlich hatten wir geplant in ein Trainingslager zu fahren, leider hatte es keinen Hotelplatz mehr und die Aussicht eine Woche im Bus schlafen zu müssen hat uns nicht wirklich begeistert. Zudem hatte es bei uns ja auch schön Schnee, so haben wir beschlossen, hier zu bleiben. Wir konnten einige gute Trainings und sogar eine 2-Tagestour mit Biwak mit den Hunden machen und sind so langsam fit für die langen Distanzen am Sedivakcuv Long. Wir werden wahrscheinlich im Anschluss an die Distance-Rennen Mitte/Ende Februar noch ein paar Sprintrennen in der Schweiz fahren, so zum Ausklang. Wir werden aber noch informieren, wo und wann genau.

08.12.2010
Das Trainingslager über das Wochenende in Arosa war super! Vielen Dank Ueli und Marianne Fritz und Helfer für die tolle Organisation. Am Samstag war es wunderschön mit Sonnenschein aber bitterkalt mit -20° bei Ankunft. Wir konnten ein schönes Kraft-Training machen, 20 km mit Gewicht im Schlitten. Die Übernachtung im Hotel war mit Bad in der Badewanne sehr erholsam und am Sonntag machten wir, bei etwas schlechterem Wetter aber angenehmeren Temperaturen, ein schnelleres Training über etwa 25 km. Der Jungleader Benkku hat gelernt zu überholen, überholt zu werden und sogar bereits head-on-passing.
Bei uns ist der Schnee leider weg, wir hoffen er kommt bald wieder…

01.12.2010
So gefällt es uns! Schnee überall – auf den Strassen das Chaos, das ist doch richtig Winter. Natürlich geniessen die Hunde und auch wir den Schnee, wir können direkt vor unserer Haustür trainieren und geniessen das sehr. Von uns aus kann es bis März 2011 so bleiben 🙂
 

25.11.2010
Der Schnee fehlt bis jetzt immer noch, wir sind schon ganz „kribbeli“. Nichts desto Trotz laufen unsere Trainings wie geplant. Die Hunde sind motiviert und fit. Die Rennplanung steht auch bereits – die Highlights sind Sedivackuv Long und Trans-Thüringia – wir freuen uns sehr, dass alles bisher so gut klappt.

12.10.2010
Zum Glück ist es kalt geworden, so müssen wir nicht mehr so extrem auf die grossen Hunde aufpassen (Überhitzungsgefahr).
  kuscheln
07.10.2010
Hmm, eigentlich wollte ich schon lange wieder mal Fotos posten, aber eben… Zeit fehlt im Moment etwas. Unter der Woche gehen wir inzwischen vor der Arbeit um 4 Uhr trainieren – jetzt ist es aber noch nicht so prickelnd, zu warm, zu feucht – wir warten sehnlichst auf die 0°-Grenze :-). Qivak’s Pfoten müssen wir im Auge behalten und natürlich läuft mit den inzwischen 10-Monate alten Hunden immer etwas… Die Schule und ein neuer Job wurde auch wieder begonnen und so wird es uns sicher nicht langweilig…

24.09.2010
Die Trainings am Morgen früh sind super, bei 8° sind die Hunde richtig motiviert. Qivak und Paluk sind die „Chaos-Truppe“ beim Einspannen, sie werden noch lernen etwas ruhiger auf den Start zu warten.
Lasse und Jääkarhu haben es am Wochenende genossen, Massage-Beispiel in der Hundephysiotherapie zu sein und stundenlang gekrault zu werden…
Hmmm, sonst haben wir noch den Mäusen endgültig den Kampf angesagt und Andy hat Futter-Boxen für das Hundefutter gebaut – bis jetzt mäusefrei :-).
Neu ergänzen wir auch das Hundefutter mit Frischfleisch und ziehen bis jetzt positive Bilanz…

 Frischfleisch????

14 unkastrierte Rüden auf einem Haufen beim gemeinsamen Mäusebuddeln.
 

14.09.2010
Die Hundefutter-Liferung ist angekommen, es muss alles noch runtergetragen werden – Training für Mensch…
Beim Training lief Benkku das erste mal in lead – er hat es super gemacht. Dass man beim Reh auch einfach vorbeilaufen kann, lernt er auch noch…

05.09.2010
Andy hat am Military Niederlenz mit Benkku teilgenommen. Am Anfang war Benkku sehr nervös, konnte sich nicht konzentrieren und hat sogar feinstes Frischfleisch verschmäht. Tja, das hat Punkte gekostet. Gegen Schluss hat er dann Gas gegeben und bei 3 Posten sogar die maximale Punktezahl gemacht. Irgendwie auf Platz 374 oder so sind wir gelandet, aber es hat allen Spass gemacht und mit seinem „mach mal den Wolf“-Geheul hat er die Festhütte unterhalten… Gratulation an Marcel mit Tinka für den 4. Platz, ihr seit ein super Team. Und ein Merci an Nicole, dass ich Tasco mitnehmen durfte 🙂
 Benkku liebt seine Kollegen…

Die Trainings verlaufen gut. Wir haben mit dem Aufbautraining begonnen, die beiden Kleinen sind jetzt immer auch dabei. Qivak hat noch etwas mehr Mühe als Qadar, der schon läuft wie ein Profi.
Qivak beim Training: uiii Kühe, uiiiii Blättli, uiiii Mensch, uiiii Vögeli
Qadar beim Training: lauflauflauflauflauflauf

29.08.2010
Der „Tag der offenen Zwingertüre“ ist vorbei, wir haben uns über die vielen Besucher sehr gefreut (auch wenn wir aus diesem Grund etwas wenig Zeit für jeden einzelnen hatten)!
Wir hoffen, es hat den Besuchern gefallen und dass viele gute Eindrücke mit nach Hause genommen werden konnten.
Besonders den weit angereisten Besuchern vielen Dank für den Besuch und wir hoffen ihr seit noch gut nach Hause gekommen…
Auch vielen herzlichen Dank unseren Familien und Freunden, die uns mit Gebäck und Geschenken für uns oder die Hunde überrascht haben und uns immer unterstützen…

Die Hunde hatten viel Spass, Action und natürlich Streicheleinheiten. Leider sind wir nicht so dazu gekommen Fotos zu machen, aber vielleicht finden wir noch das eine oder andere Bild für die Homepage…
Für nächstes Jahr wissen wir, was wir anders machen müssen – jetzt zuerst kommt aber die Schneesaison…
 

25.08.2010
Wir waren über ein Wochenende bei den Vize-Weltmeistern Familie Neubauer in Deutschland im Thüringerwald zu Besuch beim Sommer-Zwingerfest. Trotz langer Anreise (wir wissen jetzt wie schnell unser „Autöli“ fahren kann), hat uns das hundefreie Wochenede sehr viel Spass gemacht! Wir danken unserem Hundehütedienst und natürlich der Familie Neubauer, es war toll bei euch…

Ansonsten hat bei Janine die Schule wieder begonnen und auch bald bald startet wieder das Herbsttraining, wir freuen uns alle darauf. Es kann von uns aus ab sofort wieder 0° werden 🙂

10.08.2010
So, unsere Sommerferien sind vorbei und trotz des schlechten Wetters konnten wir einige Wanderungen, bzw. Bergläufe durchführen. Wir waren jeweils um die 15 km unterwegs und haben immer zwischen 1000-1500 Höhenmeter bergauf bewältigt. Den Hunden hat es sehr viel Spass gemacht, es durften insgesamt alle zweimal mitkommen (natürlich nicht alle auf einmal :-). So waren wir auf dem Rigi, Stanserhorn, Männlichen, Hohen Kasten und Brienzer Rothorn. Dank Gitterrosttreppen, Regenwetter, Nebel, nassen Gratwegen, Steinböcken, Gämsen, lebensmüden Hühnern und natürlich Kühen gab es einige Herausforderungen zu bewältigen. Es war toll. Fotos unter Ausflüge 2010.

13.07.2010
Wir geniessen die Sonne und die etwas gemütlichere Sommerzeit. Am Wochenende wurden die beiden „Kleinen“ das erste Mal mit eingespannt, sie haben es sehr gut gemacht. Qadar ist gelaufen, wie wenn er noch nie etwas anderes gemacht hat und Qivak hat nach anfänglichem Kampf mit der Neckline auch toll mitgemacht. Nach dem Training waren wir mit allen noch im Rhein baden. Zu Hause wird die Badewanne rege genutzt und ansonsten faul in der Sonne rumgelegen.
Die Organisation des „Tag der offenen Zwingertüre“ ist bereits voll am laufen, es gibt einiges zu tun und zu vorbereiten…

Im Sommer:

gemeinsamer Knabberspass…

Qadar’s heissgeliebte Badewanne
 

Qivak’s Werk
 

13.06.2010
Am Sonntag habe ich bei nassem Wetter mit Toivo am Military Gebenstorf teilgenommen. Tovio hat es wirklich gut gemacht (obwohl man NATÜRLICH an einem Napf nicht einfach vorbeilaufen kann – dafür trifft Frau mit den Tennisbällen den Kübel ja auch nicht…)
Auf jeden Fall hat es uns beiden viel Spass gemacht, Tovio hat bei jeder Möglichkeit ein Bad in der Aare genommen und seine Freuden-Tänzchen aufgeführt…
Qivak hat eine Woche lang gehunken, also haben wir ihn in der Tierklinik abklären lassen. Hüfte und Gelenke sind zum Glück i.O., er hat Wachstumsschmerzen und muss ein paar Tage Medis nehmen und darf nicht zu viel machen (sag das mal nem 7mt-alten Hund und vor allem auch seinem Bruder :-)) Qadar ist ne Rakete beim Training (freilaufend), es wird langsam etwas unkontrollierbar und wir sind froh, die beiden bald einspannen zu können.
Ach ja, nach den warmen Temperaturen beim Training habe ich am Samstag an der Aare auf dem Heimweg angehalten und alle nochmals ausgeladen und baden lassen. Es waren am Schluss ALLE schwimmen und wieder abgekühlt und „aufgeladen“. Voimakas, Benkku und Laurin als nicht-gerne-schwimmer haben mir den „Schubser“ nicht übel genommen :-). Nachdem Lasse und Qivak schwimmend ein nahes Inselchen erreicht hatten, ist Qadar (nach anfänglichem Gejammere am Ufer) filmreif mit Bauchplanscher in die Aare gesprungen und auch rübergeschwommen.

16.05.2010

Warten vor der Fütterung                                     Was machen Schlittenhunde im Sommer:
Giesskannen massakrieren

Gute Nacht…
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.