Schneerennen 2017

Dieses Jahr ist Andy alle Rennen gefahren, da wir im März nocheinmal einen Familienzuwachs (zweibeinig 🙂 erwartet haben.

Andy ist 4 Mittel- und Langstreckenrennen und 1 Sprint-Rennen gefahren und erreichte bei allen Rennen einen Podestplatz.

Gestartet ist die Saison im Januar mit dem Sedivackuv Long, wo Andy einen tollen dritten Platz erreicht hat. Das ganze Team hat keine Schwächen gezeigt und alle erreichten fit und gesund im Ziel.

Dann stand das TransAlp auf dem Programm. Leider musste dort wieder die Etappen gekürzt werden in Les Diablerets. Trotzdem wurde es ein sehr schönes Rennen und Andy erreichte mit dem Team den 2. Platz hinter Julie Travardon.

 

Eine Woche später reiste Andy nach Inzell wo das dritte Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/ stattfand.
Auch dort fuhr Andy mit dem Team auf den 3. Platz, Reinrassig gewertet sogar den 2. Platz.

 

Kurz darauf reisten wir nach Gadmen ans Sprint-Rennen. Dort erreichte das Schneehunde-Team einen guten 2. Platz, leider bei sehr wenig Konkurrenz.

 

Im März fand dann in Österreich in der Innerkrems das Abschlussrennen statt. Auch dort lief unser Team zuverlässig und motiviert und fuhr auf den 1. Platz.

 

Somit hat Andy bei der Ultimate Sleddog Challenge alle Rennen beendet und fuhr sogar bei allen Rennen auf Podestplätze.

Wir sind sehr stolz auf unser Team, das dieses Jahr komplett verletzungsfrei und sehr konstant gearbeitet hat.

Das Team 2017:

Paluk 10
Qivaq, Qadar 8
Siran, Sikko 6
Uso, Ulvy 4
Arent, Amarok 2

Wir sind gespannt auf nächstes Jahr, wo auch WaChuck und Wobask mit am Start sein werden – die Junghunde zeigen tolle Anlagen und wir sind gespannt…

Januar 2018

Die Zeit läuft und läuft… Wir haben im Herbst 2017 und Winter 2018 gut trainieren können und sind jetzt im Januar 2018 bereit für unsere Rennplanung. Andy wird unser 8-Hunde-Rennteam fahren und Janine sich um die anderen Hunde und Kinder kümmern. Andy wird alle Rennen der Ultimate-Sleddog-Challenge fahren und wir sind gespannt, wie es unser diesjähriges Team packt. Es wirkt vielversprechend, wir konnten gut auf Schnee trainieren und ausser den letzten Tagen (Sturm) können wir uns nicht beklagen.

 

Januar: www.sedivackuv-long.cz

Ein wunderschönes Langstreckenrennen im Adlergebirge der Tschechischen Republik.
Es warten lange Etappen, die Hunde laufen:

Dienstag – 55km Höhenmeter 1753 m

Mittwoch – 82 km Höhenmeter 2670 m

Donnerstag – 86 km Höhenmeter 2732 m

Freitag – 76 km Höhenmeter 2523 m

Samstag – 33 km Höhenmeter 945 m

Gesamt 332 km Gesamthöhenmeter 10 623 m

 

 

Es gibt am Rennen einen Live-Ticker, wo sich die Teilnehmer gerade befinden, ihr könnt also Andy’s Position im Rennen direkt verfolgen: http://www.czechlongtrail.tombru.com/na_trati.htm

 

Februar:

Inzell, Deutschland – ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/

Trans-Alp, Schweiz – ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/

 

März:

Gadmen, Schweiz – ein Sprint (Kurzstrecken-) Rennen das uns sehr gefällt und den Hunden zwischendurch gut tut…

 

März:

Innerkrems, Österreich – ein Mitteldistanz-Rennen der https://www.ultimate-sleddog-challenge.com/