Schneerennen 2014/15

Es war eine tolle Renn-Saison 2014/15!

Anfangen wollten wir unsere Renn-Saison eigentlich mit dem Alta-Via-Rennen in Italien – wo leider der Wind gewütet hat und das Rennen wegen Schneemangel nicht durchgeführt werden konnte.

Im Januar dann stand in der Tschechei, in Destne das Sedivackvuv Long auf dem Programm – ein wunderschönes Langstreckenrennen im Adlergebirge. Die Hunde waren fit und wir liefen auf einen tollen 3. Platz. Wie immer hat uns das Rennen, das Ambiente und die Leute sehr viel Spass gemacht und wir haben die Woche so richtig genossen! www.sedivackuv-long.cz

Im Februar haben wir dann am Trans-Thüringia teilnehmen können. Dank viel Schnee, recht schönem Wetter und sehr netten Leuten haben wir eine tolle Ferienwoche in Thüringen verbracht und durften einen super 2. Platz mit nach Hause bringen. www.trans-thueringia.de


Nur 3 Tage nach dem Trans-Thüringia fuhren wir nach Österreich an die Weltmeisterschaft. Es waren einfach zu wenig Pausentage für die Hunde und so liefen sie konstant aber doch eher gemütlich auf Platz 12. Wir waren aber trotzdem zufrieden, die Hunde liefen das was sie konnten.

Im März dann stand noch unser Abschlussrennen auf dem Programm – Innerkrems. Diesmal fuhr Andy auf einen tollen 3. Platz. Wie jedes Jahr war es wieder ein unvergleichliches Erlebnis und eine wunderschöne Zeit. www.nockberge-longtrail.at

Mehr Fotos findet ihr jeweils auf der Homepage der Rennen…

Ach ja, die Aargauer-Zeitung hat über uns berichtet:
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/aargauerin-am-huskyrennen-auf-zwei-kufen-und-mit-32-pfoten-zu-bronze-128801309

Unser Team:
Jääkarhu ist leider seit Herbst 2014 gesundheitlich angeschlagen. Seine Leberwerte sind schlecht und auch sein Allgemeinzustand war seit Herbst nicht einwandfrei. Er hat nicht alle Trainings mitgemacht und ist dann auch aus gesundheitlichen Gründen kein Rennen gelaufen.

Paluk ist immer noch ein sehr verlässlicher und toller Leithund, der mit seinen 8 Jahren immer noch mächtig Dampf macht.
Benkku ist Benkku 🙂 Er läuft gerne mit aber hart arbeiten ist nicht sein Ding.
Qadar lief an allen Rennen einige Etappen in lead, er hat sich zu einem sehr zuverlässigen und konstanten Leithund entwickelt, wir sind stolz auf unseren „Piraten“.
Qivaq läuft nicht gerne schnell aber für sein körperliches Handicap (Niere/Blase) macht er es einfach super!
Siran und Sikko liefen zum ersten Mal in lead – auch sie haben es sehr gut gemacht, wobei Sikko noch etwas stärker ist – immer im Kantergalopp bergauf.
Ulvy und Uso sind die ersten Langstreckenrennen gelaufen und haben es sehr gut gemacht. Wir freuen uns weitere sportliche Jahre mit ihnen.

Jetzt haben die Hunde (und wir) erstmal ein paar Tage Pause – wenn dann noch ein bisschen Schnee liegt werden wir sicherlich noch auf dem einen oder anderen Gletscher mit den Hunden anzutreffen sein 🙂

März 2015

Der Schnee schwindet und die Saison 2014/15 ist schon wieder vorbei… Es war eine tolle Renn-Saison!

Anfangen wollten wir unsere Renn-Saison eigentlich mit dem Alta-Via-Rennen in Italien – wo leider der Wind gewütet hat und das Rennen wegen Schneemangel nicht durchgeführt werden konnte.

Im Januar dann stand in der Tschechei, in Destne das Sedivackvuv Long auf dem Programm – ein wunderschönes Langstreckenrennen im Adlergebirge. Die Hunde waren fit und wir liefen auf einen tollen 3. Platz. Wie immer hat uns das Rennen, das Ambiente und die Leute sehr viel Spass gemacht und wir haben die Woche so richtig genossen! www.sedivackuv-long.cz

Im Februar haben wir dann am Trans-Thüringia teilnehmen können. Dank viel Schnee, recht schönem Wetter und sehr netten Leuten haben wir eine tolle Ferienwoche in Thüringen verbracht und durften einen super 2. Platz mit nach Hause bringen. www.trans-thueringia.de


Nur 3 Tage nach dem Trans-Thüringia fuhren wir nach Österreich an die Weltmeisterschaft. Es waren einfach zu wenig Pausentage für die Hunde und so liefen sie konstant aber doch eher gemütlich auf Platz 12. Wir waren aber trotzdem zufrieden, die Hunde liefen das was sie konnten.

Im März dann stand noch unser Abschlussrennen auf dem Programm – Innerkrems. Diesmal fuhr Andy auf einen tollen 3. Platz. Wie jedes Jahr war es wieder ein unvergleichliches Erlebnis und eine wunderschöne Zeit. www.nockberge-longtrail.at

Mehr Fotos findet ihr jeweils auf der Homepage der Rennen…

Ach ja, die Aargauer-Zeitung hat über uns berichtet:
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/aargauerin-am-huskyrennen-auf-zwei-kufen-und-mit-32-pfoten-zu-bronze-128801309

Unser Team:
Jääkarhu ist leider seit Herbst 2014 gesundheitlich angeschlagen. Seine Leberwerte sind schlecht und auch sein Allgemeinzustand war seit Herbst nicht einwandfrei. Er hat nicht alle Trainings mitgemacht und ist dann auch aus gesundheitlichen Gründen kein Rennen gelaufen.

Paluk ist immer noch ein sehr verlässlicher und toller Leithund, der mit seinen 8 Jahren immer noch mächtig Dampf macht.
Benkku ist Benkku 🙂 Er läuft gerne mit aber hart arbeiten ist nicht sein Ding.
Qadar lief an allen Rennen einige Etappen in lead, er hat sich zu einem sehr zuverlässigen und konstanten Leithund entwickelt, wir sind stolz auf unseren „Piraten“.
Qivaq läuft nicht gerne schnell aber für sein körperliches Handicap (Niere/Blase) macht er es einfach super!
Siran und Sikko liefen zum ersten Mal in lead – auch sie haben es sehr gut gemacht, wobei Sikko noch etwas stärker ist – immer im Kantergalopp bergauf.
Ulvy und Uso sind die ersten Langstreckenrennen gelaufen und haben es sehr gut gemacht. Wir freuen uns weitere sportliche Jahre mit ihnen.

Jetzt haben die Hunde (und wir) erstmal ein paar Tage Pause – wenn dann noch ein bisschen Schnee liegt werden wir sicherlich noch auf dem einen oder anderen Gletscher mit den Hunden anzutreffen sein 🙂