12.10.2013

Schneeeee. Natürlich haben wir den kalten Moment genutzt, die Schlitten eingeladen, Helm entstaubt, Handschuhe, Kappe, Schneeanker gepackt und uns auf den Weg in den Schnee gemacht. Unsere doch 1 1/2-stündige Anreise wurde mit 30 cm Neuschnee belohnt und wir konnten ein tolles fast zwei Stunden-Krafttraining fahren mit vielen Höhenmetern und anstrengendem Neuschnee. Das Wetter war zwar nicht so toll, aber hey es hat Schnee… Die Hunde waren super motiviert und sind die 2 Stunden ohne Einbruch und mit Reserve am Schluss gelaufen. Die beiden U’s sind alles frei mitgelaufen, haben das erste Mal Schnee gesehen und waren super motiviert. Natürlich versuchten sie immer zuvorderst eine Spur zu ziehen. Wir dachten vielleicht müssen wir die beiden einmal einladen – nein, bis zum Schluss sind sie alles problemlos mitgelaufen und hatten am Ziel immer noch Unsinn im Kopf. So machen Hunde einfach Spass!

04.10.2013

So, der Herbst hat wieder begonnen und wir sind wieder fleissig am trainieren.
Naja, eigentlich ist es noch viel zu warm – meist ist es am Morgen um 6 Uhr bereits 13° und mit dem Nebel sehr feucht und ungemütlich. So richtig effizient ist dann das Training auch noch nicht. Wir freuen uns darauf wenn wir wieder mit Handschuhen und Kappen beim Training an die Füsse frieren 🙂

Sonst geht es uns gut, Laurin fehlt uns natürlich jeden Tag – sei es zu Hause oder beim Training…
Die Welpen werden grösser und grösser – inzwischen sind sie fast 5 Monate alt und begleiten uns bereits freilaufend bei den Trainingseinheiten.
Beide laufen natürlich immer vorne weg und sind beide super motiviert. Ulvy schaut immer sehr gut auf uns, Uso düst eher einfach mal los. Nach dem Training ist natürlich nichts mit ausruhen, sofort werden wieder Löcher gebuddelt, gespielt oder die anderen Hunde geärgert.
Sie beiden machen viel Freude und natürlich auch Unsinn. Uso hat vor einigen Tagen versucht Jääkarhu Futter aus dem Napf zu klauen – diese Unverschämtheit hat Jääkarhu natürlich sofort hart aber sauber bestraft – der „Kleine“ ist also immer noch schwer beeindruckt und hält die Nase jetzt weit weg von anderen Näpfen. Sein Bruder Ulvy hat zugeschaut und es bis jetzt nicht selber probiert, vielleicht hat ihm das jammernde Geschrei von seinem Bruder doch auch genug Eindruck gemacht…